So ernähren Sie Ihren Wellensittich richtig

Allgemeines

Im Volksmund erscheint oft der Glaube, dass der Wellensittich sehr genügsam ist und ausschließlich von herkömmlichen Körnerfuttermischungen aus dem Handel auskommt. Das dies auf Dauer schädlich ist und dadurch die Lebenserwartung sinkt, wissen die Wenigsten.

 

So ernähren Sie Ihren Wellensittich richtig

 

Zu einer artgerechten Haltung gehört nun mehr als Wasser zu wechseln und Körner aufzufüllen. Wellensittiche in freier Wildbahn ernähren sich in der Regel von den frischen Sämereien, die voll ausgereift sind und greifen auf die trockenen nur zu, wenn Not- und Trockenzeiten herrschen, wie im australischen Sommer. Die Folgen bei reiner Körnerfütterung und womöglich wenig Freiflug sind belastend für den kleinen Organismus, der schnell verfettet.

 

Täglich sollte gereicht werden

  • frisches Wasser

  • Vogelgrit (Gut für die Verdauung)

  • Körnergrundmischung (15% Glanz bzw. Kanariensaat, 5% ölhaltige Samen, wie z.B.Neger- und Hanfsamen, Sonnenblumenkerne, 80% verschiedene Hirsesorten, wie z.B. Japan-, Plata-, Mohair-, Kolben- und Senegalhirse)

  • kleine Portion angekeimte Samenkörner, hier sind die Wellensittiche länger mit der Futteraufnahme beschäftigt, als bei der Futteraufnahme von losen Körner

  • Grünfutter (Vogelmiere, Löwenzahn, Hirtentäschel, Knöterisch und viele mehr)

  • wenn beim Kochen Gemüse abfällt, wie z.B. Karotten, Kohlrabischalen, Salat und ähnliches. Diese aber trocken anbieten, da feuchter Salat schnell zu Durchfall führen kann

  • Obstsorten je nach Angebot im Handel

  • Sepiaschale oder Schnabelwetzstein. Diese enthalten den lebensnotwendigen Kalk, der zum Aufbau des Knochengerüstes und zur Bildung der Federn dient.

  • Vogelsand (Unverzichtbare Verdauungshilfe, er hilft dabei, die Körner im Magen besser zu zerkleinern)

 

Im Zoofachhandel werden auch

  • Sprechperlen

  • Mauserhilfe

  • Honigknabberstangen

angeboten. Diese können auch in kleinen Mengen angeboten werden, wobei die Funktion der Sprechperlen mal dahin gestellt sei.

Wenn sie ab und zu mal etwas Biskuit naschen lassen sollte, ist dies auch in Ordnung. Aber bitte nur in Maßen. Ansonsten sind Gewürzte Speisen tabu. Einige Vögel haben eine Vorliebe für gesalzene Nahrungsmittel, aber kurz oder lang führt der Konsum zu Nieren- und Leberschäden. Auch wenn einige Halter meinen, das Wellensittiche wissen, was gut für sie ist, liegen diese mit ihrer Meinung voll daneben, In dieser Hinsicht sind Wellensittiche wie Menschen. Sie essen zuerst das, was ihnen schmeckt. Leider ist das selten auch die Nahrung, die für sie bekömmlich ist.

Eine abwechslungsreiche Nahrung ist das A und O. Wenn es ihrem Liebling an nichts mangelt, dankt er es ihnen mit Gesundheit und Fröhlichkeit.

 

Quelle: WP-Magazin

Veröffentlicht in 2019, Ernährung und verschlagwortet mit , .

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.