Knabberstangen zum selber backen

Zutaten (reicht je nach Größe für etwa vier Stangen):

  • 80g Mehl
  • ein Ei
  • eineinhalb bis zwei Esslöffel Honig
  • Körner, Mineralstoffe und Kalkpulver nach belieben

 

Zubereitung:

Die oben genannten Zutaten in einer Schüssel solange verrühren, bis ein feuchter und klebriger Teig entsteht. Ideal ist er, wenn er nicht mehr vom Löffel fließt.

Anschließend fügen sie der Masse noch die gewünschten Körner, Mineralstoffe oder Kalkpulver hinzu und zwar soviel, bis die Körner von einer dünnen Teigschicht umgeben sind. Der Teig dient nur zum Halten der Körner und wird oftmals verschmäht. Die Hauptattraktion bleiben die Mischungen.

Zum Auslegen haben sie mehrere Möglichkeiten. Entweder sie formen selber Figuren aus dem Teig und stecken ein Schaschlikspieß oder ähnliches in den Teig (dienen als Halterung im Käfig) oder aber die Benutzen Pappröhren von Küchenrollen und füllen dort die Masse hinein. Lassen sie aber an den Enden ein Abstand von 2 – 3 Zentimeter. Auch dort wird wieder ein Holzstäbchen (unbehandelt) eingeführt.

Die Knabberstangen werden dann im Backofen 20 Minuten lang bei ca. 200 Grad Celsius gebacken. Zur Probe können sie einen Zahnstocher hinein stecken, bleibt Teig daran kleben, so sind die Stangen noch nicht fertig. Sind diese fertig, haben sie eine goldbraune Färbung, kleben nicht und sind relativ hart.

 

Fütterung:

Nachdem die Knabberstangen abgekühlt sind, können diese mit einem Draht oder ähnlichem im Käfig befestigt werden. Haben sie Papprollen verwendet, so lassen sie diese ruhig dran, sie stellen eine weitere Beschäftigung dar, um an das Futter zu gelangen. Unter Umständen müssen sie einige Stellen selber ankratzen, damit die Wellensittiche das Futter sehen können.

 

Quelle: WP-Magazin

Veröffentlicht in 2019, Ernährung und verschlagwortet mit , , , .

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.