Schöne Feiertage

Für die Feiertage wünsche ich Euch eine harmonische Zeit im Kreise Eurer Lieben. Mit dem folgenden Video komme ich sogar etwas in Weihnachtsstimmung!

Eine wirklich klasse Idee für das Personal eines Drive In Schalters.

Etwas ruhiger wird es dann mit Daniela Andrade. Super süß, mit einer tollen Stimme. Davon kann ich gut und gerne mehr hören.

In diesem Sinne… alles Liebe für Euch!

Diebe in der Vogelwelt?

Ich schaute nicht schlecht, als ich aus dem Fenster sah und erkannte, dass jemand die Futterstation für die Knödel entwendete.

Jemand? Oder ein Vogel? Einen Diebstahl durch einen Menschen würde ich wirklich ausschließen. Nicht einsehbar und zu tief auf dem Grundstück.

Waren es die diebischen Elstern? Oder ein Eichelhärer, der sich seinen Abendsnack zur Schlafstätte verlegte?


Jedenfalls hatte ich daraus gelernt. Erneut bestellt und diesmal mit werde ich es mit einem Kabelbinder fixieren.

Passend zur Knödel Futterstation die Ködel ohne Netz!

Erst dachte ich, die gehen gar nicht weg, aber ein paar Tage später waren von drei Ködeln nur noch kümmerliche Reste in der Futterstation.

Rinderbraten mit Apfel-Rotkohl und Kartoffeln

Relativ simpel und sehr lecker! Ein leckeres Essen zum 3. Advent.

Für den Braten

  • 1500g Rinderbraten
  • 3x Knoblauch
  • 2 große Zwiebeln
  • 150 ml Rotwein
  • 250 ml Brühe
  • Salz, Pfeffer und Senf
  • Öl zum anbraten

Braten mit Salz und Pfeffer bestreuen und dann reichlich mit Senf einschmieren, quasi ne Massage für das Fleisch. 🙂

Öl in einem Bratentopf erhitzen und den Braten von allen Seiten anbraten.  Danach mit dem Rotwein ablöschen und reduzieren. Wenn der Wein gut reduziert ist,  Knoblauchzehen und klein geschnittene Zwiebeln dazugeben und anschmoren.

Zum Schluß Brühe angießen.

Jetzt darf der Braten bei 180 Grad im geschlossenen Bräter für etwa zwei Stunden in den.

Gelegentlich kontrollieren und ggf. Wasser nachgießen.

Die Sauce mit Salz, Pfeffer und Senf abschmecken und mit Speisestärke andicken.

Für den Apfel-Rotkohl

Zubereitet mit der Prep & Cook. Zum ersten Mal keinen Rotkohl aus dem Glas und ich war sehr zufrieden. 🙂

Übrigens… den Apfelmus für den Apfel-Rotkohl könnte man vorher auch mit der Prep & Cook vorbereiten. Dieses Rezept können sich aber nur registrierte Nutzer ansehen.

http://www.prep-and-cook.krups.de/rezept/?name=200160

Rotkohl Rezept hier: http://www.prep-and-cook.krups.de/index.php?rezepte-detail::255600

Beilage

Angerichtet mit leckeren Kartoffeln. Diese wurden in der Prep und Cook gedämpft.

Geschmacklich besser als gekocht. 🙂

Fire TV Stick mit Alexa-Sprachfernbedienung

Ich hatte ein uraltes Android Gerät, welches für Netflix und DLNA streming genutzt worden ist.

Leider war der Speicher immer knapp und die Steuerung nicht mehr zeitgemäß. Da musste ich das Amazon Angebot einfach nutzen. Statt 39,99 € nur noch 24,99 €.

Wie gewohnt wurde es prompt geliefert. Anschluss super einfach. Auspacken, in einen freien HDMI Port stecken und den Stecker in die Dose stecken. 🙂

Nachdem der WLAN Schlüssel eingegeben worden ist, steht einem die Welt von Amazon Prime zur Verfügung.

Ein Druck auf das Knöpfchen auf der Fernbedienung und man kann Alexa die ersten Kommandos erteilen.

Bei mir waren es „Starte Netflix“ oder „spiele 80er Rock„.

Mein Sohn bekam gleich große Augen und sagte „Alexa, spiele bitte Kindermusik„. Ja, er ist freundlich und höflich. Ich muss da wohl noch einiges lernen.

Aber es zeigte sich, dass zu viele Wörter Alexa verwirren können und man die Antwort erhält, dass sie mit der Frage nicht anfangen kann.

Also doch eher kurz und knapp bei den Kommandos halten. 😉

Das nächste was mein Sohn zu Alexa sprach: „Alexa, Du bist cool!“ Über die Antwort war ich verblüfft und sorgte für einen Lacher.

Danke, ich finde Dich auch cool!

Aber danach war Junior traurig, dass Alexa nicht wusste, wer denn sein bester Freund sei. 😀

Alexa weiß nicht alles… zum Glück!

Diesen Fire TV Stick bei Amazon kaufen. Klick hier >>>

alea iacta est