Archiv der Kategorie: Kohli

Das nenne ich mal geniale Baukunst

Immer nach einem Besuch der mega tollen Toilette auf Arbeit staune ich immer wieder über diese Baukunst.

Der Seifenspender hatte eine kleine Fehlfunktion. Zu nah befand er sich anscheinend am Waschbecken, so dass ab und an Seife auf das Keramik floss.

Aber was kann man tun?

Richtig, man versetzt den Seifenspender etwas seitlich. Wäre vielleicht nicht ganz so schlimm, wenn man die alten Dübel entfernt und Löcher gestopft hätte.

So sieht die ganze Sache etwas unfertig aus.

Aber hey, man arbeitet ja nur dort. 🙁

Passend dazu

So ein Mülleimer ist schon schwer zu treffen

Diebe in der Vogelwelt?

Ich schaute nicht schlecht, als ich aus dem Fenster sah und erkannte, dass jemand die Futterstation für die Knödel entwendete.

Jemand? Oder ein Vogel? Einen Diebstahl durch einen Menschen würde ich wirklich ausschließen. Nicht einsehbar und zu tief auf dem Grundstück.

Waren es die diebischen Elstern? Oder ein Eichelhärer, der sich seinen Abendsnack zur Schlafstätte verlegte?


Jedenfalls hatte ich daraus gelernt. Erneut bestellt und diesmal mit werde ich es mit einem Kabelbinder fixieren.

Passend zur Knödel Futterstation die Ködel ohne Netz!

Erst dachte ich, die gehen gar nicht weg, aber ein paar Tage später waren von drei Ködeln nur noch kümmerliche Reste in der Futterstation.

Rinderbraten mit Apfel-Rotkohl und Kartoffeln

Relativ simpel und sehr lecker! Ein leckeres Essen zum 3. Advent.

Für den Braten

  • 1500g Rinderbraten
  • 3x Knoblauch
  • 2 große Zwiebeln
  • 150 ml Rotwein
  • 250 ml Brühe
  • Salz, Pfeffer und Senf
  • Öl zum anbraten

Braten mit Salz und Pfeffer bestreuen und dann reichlich mit Senf einschmieren, quasi ne Massage für das Fleisch. 🙂

Öl in einem Bratentopf erhitzen und den Braten von allen Seiten anbraten.  Danach mit dem Rotwein ablöschen und reduzieren. Wenn der Wein gut reduziert ist,  Knoblauchzehen und klein geschnittene Zwiebeln dazugeben und anschmoren.

Zum Schluß Brühe angießen.

Jetzt darf der Braten bei 180 Grad im geschlossenen Bräter für etwa zwei Stunden in den.

Gelegentlich kontrollieren und ggf. Wasser nachgießen.

Die Sauce mit Salz, Pfeffer und Senf abschmecken und mit Speisestärke andicken.

Für den Apfel-Rotkohl

Zubereitet mit der Prep & Cook. Zum ersten Mal keinen Rotkohl aus dem Glas und ich war sehr zufrieden. 🙂

Übrigens… den Apfelmus für den Apfel-Rotkohl könnte man vorher auch mit der Prep & Cook vorbereiten. Dieses Rezept können sich aber nur registrierte Nutzer ansehen.

http://www.prep-and-cook.krups.de/rezept/?name=200160

Rotkohl Rezept hier: http://www.prep-and-cook.krups.de/index.php?rezepte-detail::255600

Beilage

Angerichtet mit leckeren Kartoffeln. Diese wurden in der Prep und Cook gedämpft.

Geschmacklich besser als gekocht. 🙂

20 Kg Wildvogelfutter für den Winter

Sonst kaufte ich immer die kleinen Abpackungen bei Rewe. Mühseelig und doch recht teuer.

Eine preiswertere und nährreiche Lösung musste her.  Bei Amazon stieß ich dann auf diesen 20 Kg Sack:

Dehner Natura Wildvogelfutter.  Bin schon gespannt, was davon alles gefressen wird und was nicht.

Das sollte für den Winter reichen. 🙂

Der Sack nimmt den ganzen Stuhl ein.

Vorgestern bestellt, gestern erhalten. Besser geht´s net. Nur der Briefträger tat mir leid. Das Paket war recht unhandlich und schwer.

Der Kg Preis liegt bei ca. 1,4 Euro.

jetzt bei Amazon.de kaufen >>>

Abrissarbeiten alte Post in Berlin Spandau

Als Kind kannte ich dieses Objekt sehr gut. Die „alte“ Post Filiale in Berlin Spandau. Getrennter Bereich von Paketannahme und Ausgabe. Viele besetzte Schalter. Ich für meinen Teil verbinde gutes. Aber leider schloss diese Filiale und wechselten in die Spandauer Arcaden, leider!

Zu klein, zu voll und teilen sich den Bereich noch mit der Postbank.

Lange Zeit stand das Gebäude leer, dass das Gelände aber nun genutzt werden soll, finde ich gut.

Blick von der Klosterstraße

Blick von der Ruhlebener Straße

Aufgenommen mit meinem Huawei P10.